TESTVERFAHREN AUF MILCHZUCKERUNVERTRÄGLICHKEIT (LACTOSE)


Bei der Laktoseintoleranz, die auch als Milchzuckerunverträglichkeit, Laktosemalabsorption oder Laktasemangelsyndrom bezeichnet wird, wird der mit der Nahrung aufgenommene Milchzucker (Laktose) aufgrund fehlender oder verminderter Produktion des Verdauungsenzyms Laktase nicht verdaut.

Der Begriff Laktoseintoleranz wird nur verwendet, wenn dabei auch Symptome auftreten; bleibt es symptomlos, so spricht man von einer Laktosemalabsorption In unserer Praxis führen wir ein Testverfahren zur Diagnostik der Laktoseintoleranz durch.

<< zurück zur Übersicht Leistungen